Buchen sie online

DIE MAREMMA TOSCANA

DAS MEER UND DIE STRÄNDE

Die Maremma ist ein wildes Land, wo das klare Meer eine abwechslungsreiche und lange Küste umspült. Sonnenüberflutete Flächen, Sandstrände und zerklüftete Strände. Das klare Wasser der maremmanischen Strände gehört zu den saubersten in ganz Italien und die Küste bietet viele unterschiedliche Landschaften, von langen Sandstränden, die von Pinienwäldern geschützt sind bis hin zu Gegenden, die völlig unberührt sind

Der Sandstrand vom Golfo di Follonica birgt auch Strände wie Cala Martina und Cala Violina und zieht sich hin bis zu den Stränden und Strandbädern von Castiglione della Pescaia, dem alten mittelalterlichen Städtchen, und bis nach Marina di Grosseto oder Punta Ala. Hier finden Sie die für Sie richtige Gegend, wenn Sie Naturliebhaber sind und das Meer mögen, ohne dass Sie auf die Bequemlichkeiten wie eine Cafeteria, Restaurants oder ausgestattete Strandbäder verzichten müssten.

Der SpornMonte Argentariomit seinen kleinen Buchten, die teilweise nur über das Meer zu erreichen sind, ist für Liebhaber der Unterwasserwelt eine der interessantesten Gegenden Italiens, vor allem wegen seines Fischreichtums und des Meeresuntergrundes voller Muscheln und Korallen.

Unter den vielen Gesichtern der Maremma dürfen Sie die Magie der Laguna di Orbetello nicht vergessen. Ihre goldenen Strände der Feniglia und der Giannella, nicht weit vom Küstenstreifen Capalbio. Vergessen Sie nicht dieInseln Giglio und Giannutri , und genießen Sie einen Urlaub mitten im Mittelmeerbuschwald.

Auf Ihrer Reise in die Maremma darf ein Aufenthalt in den mittelalterlichen Orten des Argentariogebietes nicht fehlen, wie zum Beispiel in Talamone, Santo Stefano und Porto Ercole, von wo aus Sie herrliche Sonnenuntergänge bewundern können und eine einzigartige Aussicht über die Küste und auf die Inseln der toskanischen Inselgruppe erleben

DER NATURPARK DER MAREMMA

Der Naturpark der Maremma, bekannt als der Parco dell’Uccellina, ist der erste Park, der in der Toskana eingerichtet wurde und er ist noch heute eines der bedeutendsten Ausflugsziele der gesamten Region.

Das Gebiet des Parks erstreckt sich entlang der tyrrhenischen Küste von Principina a Mare bis nach Alberese und Talamone. Geografisch interessant ist, dass in diesem Gebiet der letzte Abschnitt des Flusses Ombrone verläuft, sich hier die Hügel des Uccellina befinden, die in Poggio Lecci bis zu 417 Meter hoch sind und sich hier auch der Sumpfbereich der Trappola befindet. Die Küste ist teilweise Sandstrand, teilweise Steilküste.

Das Gebiet des Parco umfasst verschiedene ökologische Systeme, in denen natürliche Umwelt und eine menschenangepasste Umwelt nebeneinander existieren. Beide haben ihre Bedeutung auch wegen der Rolle, die sie in der Tierwelt und für das Wild spielen. Jede Spezies hat ihr Wahlelement.

Vom naturalistischen Gesichtspunkt aus, sind die Hügel von den Monti dell’Uccellina vom Pinienwald der Marina di Alberese, von der Mündung des Flusses Ombrone und von den Sümpfen der Trappola ein kostbares Mosaik an ökologischen Systemen, in denen in manchen Momenten und auf unterschiedliche Weise der Mensch gewirkt hat und dadurch das Gebiet und die Landschaft maßgeblich mitgeprägt hat, ohne diese zu schädigen und zu zerstören.


Zeugnis



Fattoria La Principina
Hotel**** Centro Congressi

Via Dei Girasoli,1
Principina Terra - 58100 Grosseto
GPS: 42° 44' 17", 11° 3' 54"
+39 0564 400375
info@fattorialaprincipina.it

P.IVA 00123440539


Vereinbarung mit: